Pressemitteilung - Nürnberg/Potsdam/Hamburg, 24. März 2020

Tuesday, 24. March 2020

Insolvenzverfahren Dolzer Maßkonfektionäre GmbH aufgehoben

Mit Beschluss vom 20. März 2020 ist vom Amtsgericht Nürnberg das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Dolzer Maßkonfektionäre GmbH (DMK) aufgehoben worden. Dies markierte das Ende eines erfolgreich umsetzten Insolvenzplanverfahrens zur Entschuldung der Gesellschaft.

Die hierfür im Vorfeld notwendigen Abstimmungen konnten mit Unterstützung des eingesetzten Sachwalters Christian Graf Brockdorff (BBL Bernsau Brockdorff) und des Sanierungsgeschäftsführers Dr. York Zieren (Brödermann Jahn) erfolgreich abgeschlossen werden.

Damit ist auch der Weg frei zur Sanierung der Filial-Tochtergesellschaften, die sich unverändert im Regelinsolvenzverfahren befinden. Auch hier ist Christian Graf Brockdorff (BBL Bernsau Brockdorff) zum Insolvenzverwalter bestellt worden. Die hierfür notwendigen Gespräche mit den Verfahrensbeteiligten können nunmehr eröffnet werden mit dem Ziel, sämtliche 18 Filialen zu erhalten. Dieser Weg ist noch nicht abgeschlossen, da Corona-bedingt auch diese Betriebsstätten in der vergangenen Woche geschlossen werden mussten. Der Insolvenzverwalter und die DMK sind gleichwohl zuversichtlich, dass die Sanierung unter Zuhilfenahme des mittlerweile beantragten Kurzarbeitergeldes möglich wird.

Christian Graf Brockdorff: „Die Aufhebung des Insolvenzverfahrens der DMK ist ein in einer schwierigen Gesamtsituation schöner Erfolg und es ist ein gutes Zeichen, dass es trotz Schließung der Filialbetriebe bei Dolzer weitergeht. Mein Dank gilt allen Beteiligten für die harte Arbeit der letzten Wochen.“

Dr. York Zieren: „Das war ein wichtiger Schritt für unsere Arbeit, der gesamten Gruppe eine zukunftsfähige Ausrichtung zu geben. Mit Herrn Bork haben wir glücklicherweise zum richtigen Zeitpunkt einen Investor gefunden, der Dolzer verlässlich begleitet.“

Das aufgrund Gruppen-Gerichtsstands nach §§ 3a, 13 InsO zuständige Amtsgericht Nürnberg hatte über das Vermögen der Dolzer-Unternehmensgruppe, welcher auch die Dolzer Maßkonfektionäre GmbH angehört, am 1. Dezember 2019 das Insolvenzverfahren eröffnet. Seither wurde der Betrieb des Unternehmens in Eigenverwaltung fortgeführt. Eine erfolgreiche Umsetzung des Planvorhabens sichert die Arbeitsplätze für rund 70 Mitarbeiter der Dolzer Maßkonfektionäre GmbH. Zudem sollen sämtliche Filialstandorte der Unternehmensgruppe mit weiteren rund 150 Mitarbeitern erhalten bleiben. Für die eigenständig organisierten 18 Filialtochtergesellschaften wurden am 1. Dezember 2019 jeweils die Regelinsolvenzverfahren eröffnet und Rechtsanwalt Graf Brockdorff zum Insolvenzverwalter bestellt Eine tschechische Tochter der Dolzer Unternehmensgruppe mit rund 180 Mitarbeitern war und ist nicht Teil des Insolvenzverfahrens.

返回